Tipps zur Aufhängung von Hängematten und Hängesessel


HÄNGEMATTEN

Aufhängung


Die Hängematten kann man im Zimmer von Wand zu Wand, Terrasse, Balkon, Wintergarten, Pergola, Schaukelgerüst, vom Baum zu Baum oder im dafür speziell vorgesehenen Hängemattengestell aufhängen. Falls eine Seite der Aufhängung höher angebracht ist als die andere, ist es ratsam derart mit Seilen zu verlängern, dass die Ösen der Hängematte auf die gleiche Höhe kommen.
Hängematten ohne Stab lässt man tief durchhängen, ca. 110 Grad. Die Hängematten mit Spreizstock sollten stärker gespannt sein als solche ohne Spreizstock - ca. 150 Grad.
Eine Faustregel besagt, dass die Aufhängehöhe zwischen 1 m und 2 m betragen sollte.
Bei den großen Hängematten können auch größere Aufhängehöhen über 2 m durchaus sinnvoll sein.
Der niedrigste Punkt einer belasteten Hängematte sollte ca. 10 - 30 cm über den Boden sein.

Bitte beachten Sie beim Kauf einer Hängematte, dass die Gesamtlänge der Hängematte ungefähr 20 cm kleiner sein sollte, als die Gesamtlänge des Hängemattengestelles bzw. der Aufhängungsabstand.
Die Hängematten dehnen sich etwas im Laufe der Zeit und können anfangs mit einem Seil verlängert werden.


Befestigung

Die Befestigung erfolgt mit Seilen (am Baum oder Balken) oder Haken. Liegen Bäume oder Wände weiter auseinander, müsste man diese Länge mit Verlängerungsseilen oder Ketten überbrücken.



Pflege Ihrer Hängematte

Sollte die Hängematte einmal nass geworden sein, muss sie zum Trocknen aufgehängt werden. Prinzipiell sollte man Hängematten vor Nässe und Regen schützen. Beim Auf- und Abbau muss darauf geachtet werden, dass die feinen Garne nicht verheddern.
Lola Hängematten dürfen bei 30° C gewaschen werden (im Schonwaschgang). Überschüssige Farbe kann evtl. (besonders bei der Erstwäsche) bei bunten Hängematten leicht zum Ausfärben der Aufhängeschlaufen führen.

HÄNGESTÜHLE



Aufhängung
Hängestühle bzw. Hängesessel werden an einem einzigen Punkt befestigt und können überall angebracht werden: an der Decke, an Balken, tragfähigen Ästen oder einem Hängesesselgestell. Die Höhe der Aufhängung sollte man individuell bestimmen, jedenfalls sollte man die Mindestaufhängehöhe von 210 cm nicht unterschreiten. Die Sitzfläche sollte vom Boden 30 - 40 cm entfernt sein. Dabei muss man die Ausdehnung der Baumwolle berücksichtigen.
Die größeren Hängesessel müssen entsprechend höher angebracht werden - ca. 230 cm - 245 cm.
Stehen mehr als 220 cm zur Verfügung, kann man eine Feder (SONO) einbauen. Die Feder dient als Stoßdämpfer und vergrößert zusätzlich die Bequemlichkeit des Hängesessels.
Je größer der Spreizstock (XXXL Hängesessel 120 cm!) und die Tuchfläche des Hängesessels, um so bequemer ist er. Wir empfehlen zusätzlich noch die Verwendung des Drehwirbels. Dadurch dreht man sich in die gewünschte Richtung und verhindert ein Überdrehen (beliebtes Spiel bei den Kindern).
Die Aufhängevorrichtung kann man immer mit dem Verlängerungsseil verlängern.

Pflege Ihres Hängesessels

Nehmen Sie beim Waschen unbedingt den Spreizstock weg. Waschen Sie Ihren Hängesessel am besten in warmer Lauge oder falls stark verschmutzt separat in der Waschmaschine bei 30° C im Schonwaschgang. Überschüssige Farbe kann evtl. bei bunten Hängesesseln zum Ausfärben der Aufhängeschnüre führen.
Falls Ihr Hängesessel einmal nass wird, hängen Sie ihn zum Trocknen auf!
 
* inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten