Facebook Pixel

FLASH SALE 15% AUF DIE GANZE HÄNGEMATTENKATEGORIE

Lola Home & Garden

 

Die Babyhängematte – eine Alternative zur Babywippe?

Loading...
Die Babyhängematte – eine Alternative zur Babywippe?

Neugeborene und Säugling lieben es, wenn sanfte Schaukelbewegungen sie in den Schlaf wiegen. Kein Wunder, so erinnern Schaukel- und Wippbewegungen an die Zeit im Mutterleib. Neben dem Wiegen im Arm gibt es heute unterschiedliche Möglichkeiten wie Babywippen, die für das Baby die angenehmen Bewegungen simulieren. Eine weitere und besonders komfortable Alternative zur Babywippe sind Babyhängematten. Die Qualitäten von Hängematten schätzten bereits zahlreiche Urvölker. In anderen Kulturen gehören Hängematten zum alltäglichen Leben. Babyhängematten als Babywippe Alternative unterscheiden sich jedoch von den Modellen für Erwachsene. Neben höchsten Sicherheitsanforderungen bringen Babyhängematten als Alternative zur Babywippe maximalen Komfort, Schutz und Geborgenheit mit. Alles, was ein Neugeborenes in den ersten Lebensmonaten braucht. Laut Experten sollen Hängematten und sogenannte Federwiegen sogar unterstützend bei Koliken, Blähungen und Reflux wirken können.

Klingt nach einer tollen Alternative zur Babywippe. Welche Vorteile Babyhängematten noch haben und worauf Sie beim Kauf achten sollten, erfahren Sie im nachfolgenden Beitrag von LOLA Home & Garden.

Warum eine Babyhängematte als Alternative zur Babywippe?

Mit Wipp- und Schaukelbewegungen können Babys und Neugeborene leichter einschlafen und friedlich schlummern. Babyhängematten als Alternative zur Babywippe sind speziell in Form und Größe auf Säuglinge zugeschnitten. Sie bieten damit einen idealen Rückzugsort, der die Geborgenheit im Mutterleib nahekommt.

Eine Babyhängematte als Alternative zur Babywippe passt sich zudem der natürlichen Krümmung des Rückens eines Neugeborenen an. Bezeichnet wird diese als Totalkyphose. Erst im Laufe der Entwicklung prägt sich die für Erwachsene typische doppelte S-Kurve der Wirbelsäule aus. Sobald das Kind laufen gelernt hat, ist der Prozess in der Regel abgeschlossen. Das flache Liegen während der Entwicklungsphase entspricht daher nicht der natürlichen Form und kann die Wirbelsäule überstrecken. Die Alternative zur Babywippe hingegen unterstützt die Rückenform des Säuglings, fördert damit die gesunde Ausprägung und sorgt für Entlastung. Zudem wird das Gewicht in einer Babyhängematte optimal verteilt und Hinterkopf sowie Hüften gut gestützt. Hebammen, Physiotherapeuten und Ärzte empfehlen in vielen Fällen die Nutzung einer Babyhängematte. Eine Federwiege als spezielle Babyhängematte lässt sich sogar bis zum 9. Monat als vollwertiger Schlafplatz einsetzen. Ab dem 9. Monat steigen Sie auf ein Kinderbett um und verwenden die Babywippe Alternative nur noch für den Mittagsschlaf oder ein Nickerchen.

Ein weiterer Pluspunkt der Alternative zur Babywippe bringen die Schaukel- und Wippbewegungen mit, die entspannend und einschlaffördernd wirken. So lassen sich oftmals sogar Schreibabys sehr gut beruhigen. Gleichzeitig werden in der Alternative zur Babywippe die Sinne geschult und die sensorische Entwicklung gefördert. Ebenso trainiert eine Babyhängematte Koordination, Gleichgewicht und Balance.

Neben den Schaukelbewegungen erinnert auch die Enge der Alternative zur Babywippe an die Zeit im Mutterleib. Diese kuschlige Enge schenkt dem Säugling zusätzlich Geborgenheit und Sicherheit.

Auch die Mobilität mit einer Babyhängematte ist ein Pluspunkt. Die Modelle mit Gestell lassen sich flexibel an jedem Ort aufstellen und schaffen stets die räumliche Nähe zu den Eltern, was Verlustängsten entgegenwirken kann. Mit der durchdachten Form der Gestelle sind diese schnell auf- und abgebaut.

Was sollte eine Babyhängematte als Babywippe Alternativen mitbringen?

Bevor Sie eine Babyhängematte als Alternative zur Babywippe kaufen, sollten Sie im Vorfeld einige wichtige Punkte beachten:

  • ergonomische Form des runden Rückens von Säuglingen
  • schadstofffreie Materialien
  • stabile und robuste Konstruktion
  • kuschlige und weiche Innenausstattung
  • Sicherheits- und Gütesiegel
  • Sicherheitsgurte oder hohe Seitenwände
  • einfacher Auf- und Abbau
  • waschbare Textilien

Eine Babyhängematte lässt sich einerseits an der Decke montieren, am Türrahmen befestigen oder bringt ein eigenes Gestell mit. Um eine Babyhängematte als Alternative zur Babywippe an der Decke anzubringen, muss diese ausreichend tragfähig sein. Betondecken und massive Holzdecken sind dafür ideal geeignet. Wesentlich flexibler bleiben Sie mit dem Babyhängemattengestell, das Sie ortsungebunden aufstellen können. Hängematten Befestigungen im Türrahmen sind im eigenen zu Hause weniger geeignet, aber für unterwegs praktisch. In puncto Sicherheit benötigen die Babywippe Alternativen ein Gurtsystem oder verfügen über hohe Seitenwände, sodass ein Rausfallen nicht möglich ist.

Babywippe: Alternative Federwiegen

Im Unterschied zur Babyhängematten bringen Federwiegen integrierte Federn am oberen Ende der Konstruktion mit. Das Wippen ist damit deutlich sanfter und findet statt von rechts nach links, auf und ab statt. Das vertikale Schaukeln wird dabei von vielen Neugeborenen als angenehmer empfunden als das seitliche Schwingen. Die Federwiege stellt ebenso die Ergonomie des gerundeten Rückens sicher. Zudem sind Federwiegen geschlossen konzipiert, was die Gefahr des Herausfallens ausschließt. Aufschluss, ob eine Federwiege als Ersatz für das Babybett geeignet ist, bringen in der Regel die Herstellerangaben. Befestigt werden Federwiegen als Alternative zur Babywippe an nur einem Punkt an der Decke.

Es sind noch Fragen unbeantwortet geblieben? Kontaktieren Sie uns über unser Kontaktformular.